zum Inhalt springen

PD Dr. Olaf Stieglitz

Abteilung für Nordamerikanische Geschichte des Historischen Instituts
Universität zu Köln
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Tel.: 0221-470 2197
Fax: 0221-470 4996
E-Mail: olaf.stieglitz(at)gmail.com

Philosophikum, Erdgeschoss, Raum 0.011

Sprechstunde im WiSe 2019/20

Donnerstag und Freitag ab 11.30
Anmeldung per E-Mail

Lehre im WiSe 2019/20

Vorlesung

Hauptseminar

  • Reel Prohibition - 100 Years of Consuming & Controlling Alcohol U.S. Cinema & Television
    Freitag, 10 bis 11.30 Uhr in Raum 0.012 (Philosophikum)

Tutorium

Kurzbiografie

1987-1993 | Studium an der Universität zu Köln (Mittlere u. Neuere Geschichte, Anglo-Amerikanische Geschichte, Philosophie, Anglistik), MA-Abschluss

1994-1998 | Wiss. Mitarbeiter an der Universität Hamburg, Promotion in Mittlerer u. Neuerer Geschichte

1998-2001 | Wiss. Mitarbeiter an der Universität Bremen

2001-2008 | Wiss. Assistent an der Universität zu Köln

2005 | Feodor-Lynen-Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung; Forschungsaufenthalt an der Florida State University in Tallahassee (USA)

2012 | Habilitation an der Universität zu Köln 2012

2013 | Wiss. Mitarbeiter an der Universität zu Köln, Leitung des Forschungsprojekts »Sport & Fotografie in den USA zwischen den Weltkriegen – Eine Körpergeschichte der Moderne als Kulturgeschichte des Politischen«

Professurvertretungen:
WS 2009/10 | Westfälische Wilhelms Universität Münster
SoSe 2010 – SoSe 2011 | Universität Erfurt
WS 2012/13 | Freie Universität Berlin
SoSe 2014 – WS 2014/15 | Universität zu Köln
WS 2016/2017 | Universität zu Köln
SoSe 2017 | Freie Universität Berlin
SoSe 2018 | Universität Erfurt
SoSe 2019 |  Universität Leipzig

Publikationen

Buchveröffentlichungen

  • (mit Jürgen Martschukat [Hg.]), race&sex. Eine Geschichte der Neuzeit; Berlin: Neofelis Verlag 2016
  • Undercover. Die Kultur der Denunziation in den USA. Frankfurt a.M./New York: Campus 2013. (in German, translation: Undercover. The Culture of Informing in the USA)
  • (edited with Netzwerk Körper), What Can a Body Do? Praktiken und Figurationen des Körpers in den Kulturwissenschaften. Frankfurt a.M./New York: Campus 2012. (Transl.: What Can a Body Do? Practices and Figurations of the Body in Cultural Studies)
  • Tiere im Film. Eine Menschheitsgeschichte der Moderne. (mit Maren Möhring u. Massimo Perinelli [Hg.]), Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2009.
  • Geschichte der Männlichkeiten. (mit Jürgen Martschukat), Frankfurt a.M./New York: Campus 2008.
  • Väter, Soldaten, Liebhaber: Männer und Männlichkeiten in der nordamerikanischen Geschichte. Ein Reader. (mit Jürgen Martschukat [Hg.]), Bielefeld: transcript 2007.
  • „100 Percent American Boys“: Disziplinierungsdiskurse und Ideologie im Civilian Conservation Corps, 1933-1942. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 1999.

Internet Seiten

  • Traces of Mind Control from Cold War America – A Project in the Digital Humanities Sharon Ullman (Bryn Mawr College) u. Olaf Stieglitz (Universität zu Köln) Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Universität Erfurt und Tri-Co Digital Humanities.
    URL: http://brynmawrcollections.org/traces/

Neuere Aufsätze (Auswahl)

  • The ‘Rhythmic Smoothness’ of Crossing a Hurdle. A Transnational and Visual Gender History of Hurdling, 1910s-1930s, in: Yearbook of Women’s History 38 / 2019: Building Bodies. Transnational Historical Approaches to Sport, Gender and Ethnicity, S. 25-40.
  • Der Reiz der Bilder. Sportgeschichte als visuelle Körpergeschichte, in: Matthias Marschik, Agnes Meisinger, Rudolf Müllner, Johann Skocek u. Georg Spitaler (Hg.), Images des Sports in Österreich. Innensichten und Außenwahrnehmungen. Wien: Vienna University Press 2018, S. 21-32.
  • (mit Jörn Eiben) Depicting Sporting Bodies – Visual Sources in the Writing of Sport History. An Introduction, in: Jörn Eiben & Olaf Stieglitz (Hg.), Visualities – Sports, Bodies, and Visual Sources. Köln 2018 (= Historische Sozialforschung / Historical Social Research, Vol. 42, No. 2), S. 7-24.
  • Bilder der Rosenbergs. Die Visualisierung von Verrat in den USA im frühen Kalten Krieg, in: André Krischer (Hg.), Verräter. Geschichte eines Deutungsmusters. Wien, Köln, Weimar: Böhlau-Verlag 2018, S. 315-330.
  • Der Reiz der Bilder. Sportgeschichte als visuelle Körpergeschichte, in: Matthias Marschik, Agnes Meisinger, Rudolf Müllner, Johann Skocek u. Georg Spitaler (Hg.), Images des Sports in Österreich. Innensichten und Außenwahrnehmungen. Wien: Vienna University Press 2018, S. 21-32.
  • “A man of your years shouldn’t expect to be able to do those things” – Älter werden in Bernarr Macfaddens Physical Culture-Welt, in: Stefan Scholl (Hg.), Körperführung: Historische Perspektiven auf das Verhältnis von Biopolitik und Sport. Frankfurt a.M./New York: Campus 2018, S. 99-130
  • "The American crawl" : Praktiken von Geschlecht und Moderne in US-amerikanischen Schwimmbecken, 1900-1940. In: Gender: Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 10 (2018), 1, S. 63-80
  • “A particularly desirable exercise for girls and women”: Swimming and Modern Female Bodies in the United States, 1900s-1930s, in: Angles – French Perspectives on the Anglophone World. No. 5, Special Issue: The Cultures and Politics of Leisure. Online November 2017, URL: http://angles.saesfrance.org/index.php?id=1201
  • »Forever Young. Der Mythos JFK, 1961/63-2017«, in: John F. Kennedy. Eine Ausstellung der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln in Kooperation mit Museum The Kennedys. Kleine Schriften der Universitäts- und Stadtbibliothek (Bd. 43), Köln 2017, S. 62-68.
  • »Die Komödie als Bewegungsstudie. Spielfilme und ihr Platz in der visuellen Welt des Sports in den 1920er Jahren«, in: Jürgen Danyel, Gerhard Paul u. Annette Vowinckel (Hgg.), Arbeit am Bild. Visual History als Praxis. Göttingen: Wallstein Verlag 2017, S. 217-235

Gesamtes Schriftenverzeichnis | Stand August 2019

Prüfungslizenzen

  • Bachelor Geschichte
  • Master Geschichte
  • Master American Studies
  • Regionalwissenschaften Lateinamerika

Forschungsgebiete

  • Sozial- und Kulturgeschichte der USA
  • Geschlechter- und Körpergeschichte
  • Sportgeschichte als Kulturgeschichte
  • Historische Denunziationsforschung
  • Geschichte & Film
  • History and/as Cultural Studies